Was ist Qualitätsmanagement

Optimale Abläufe

Optimale Abläufe sind in allen Bereichen aller Branchen eine Voraussetzung für zufriedene Kunden. Diese sind gerade für Dienstleister besonders wichtig. Wie leicht kann man in der Dienstleistung einen Kunden verärgern, nur weil in den Abläufen etwas nicht stimmt oder einzelne Mitarbeiter nicht ausreichend informiert sind. Ein Unternehmen oder eine Einrichtung, gleich welcher Art, muß organisiert sein und diese Organisation ist zu managen.

Aus den Regeln für eine Betriebsführung haben sich sogenannte Managementsysteme entwickelt. Das älteste Managementsystem ist das sogenannte Qualitätsmanagement, das sich die Optimierung der Qualität von Produkten und Dienstleistungen im Sinne des Kunden zum Ziele setzt. Qualitätsmanagement bedeutet heutzutage die Qualität von Produkten und Prozessen (Abläufen) zu planen, zu lenken, sicherzustellen und ständig zu verbessern und die Fähigkeiten und Talente jedes Einzelnen im Unternehmen zu nutzen. Hierzu ist es notwendig, systematisch und mit allen zur Verfügung stehenden Instrumenten die Führung des Unternehmens sowie die Ausführung aller (Geschäfts-) Prozesse zu optimieren und überflüssige Arbeitsschritte zu vermeiden.

QM bietet Hilfen für die Unternehmensführung

Für die Unternehmensführung bietet das Qualitätsmanagement zahlreiche Hilfen, seien es die Normen DIN EN ISO 9000ff, die Managementtechniken – QM-Werkzeuge genannt – oder die Instrumente und Vorgehensweisen des total quality managements (TQM), der ganzheitlichen Sichtweise einer Organisation. Da die Norm als eine Art Checkliste aufgebaut ist, so daß beim Aufbau eines Organisationsmanagementes (= Qualitätsmanagement) möglichst kein Bereich im Unternehmen vergessen wird, besteht die Möglichkeit der Überprüfung der Unternehmensorganisation und aller Abläufe durch unabhängige Dritte, dem sogenannten Zertifizierer.

Selbstverständlich verlangt die Norm keine genormte Betriebsführung, sondern lediglich, daß alle für den Kunden relevanten Abläufe in stets gleichbleibender Form zur Zufriedenheit der Kunden erfolgen. Die Arbeitsausführung darf also nicht dem Zufall überlassen werden, sondern ist im Vorfeld weitgehend festzulegen, so daß das Arbeitsergebnis unabhängig von der jeweils ausführenden Person wird.

Kompetente Unternehmensführung

QM-Vorgehensweisen, Methoden und Werkzeuge anwenden bedeutet eine kompetente Unternehmensführung mit einer konsequenten

  • Fehlervermeidung,
  • Prozeß- und Ablaufoptimierung,
  • Steigerung der Kundenzufriedenheit und
  • ständiger Verbesserung.

QM ist:

Organisationsentwicklung,
Personalentwicklung,
Informationsmanagement und
ständige Verbesserung der Organisation.

Was kann Ihnen Qualitätsmanagement bringen?

Größere Zufriedenheit durch verbesserte Abläufe und optimierte Strukturen sind auch für die Mitarbeiter die wesentlichen Vorteile. Als Qualitätsbeauftragter können Sie ganz oder zumindest teilweise dem Tagesgeschäft entkommen. Dafür managen Sie das Unternehmen/die Einrichtung und Ihre persönliche Zufriedenheit wächst, Ihr Geldbeutel nicht unbedingt.