Unsere Leitsätze – unsere Qualitätspolitik:

Sowohl die Entwicklung, Planung und Durchführung von Schulungen in Form von Fernlehrgängen und Seminaren als auch die Lerndienst-Beratung von Firmen durch Inhouse-Schulungen orientieren sich am jeweiligen Bedarf der Kunden bzw. des Marktes durch die Analyse der Arbeitsmarktrelevanz und werden in einem vom Kundenkreis (Teilnehmer, Unternehmen, Arbeitsagenturen, Rentenversicherung) bezahlbaren Rahmen angeboten: CQa steht für eine komplett kundenorientierte Ausbildung und garantiert Qualität in der Bildung und der Beratung.

Die Schulungsinhalte (sowohl von Präsenzveranstaltungen als auch in der Fernlehre) sind fachlich, didaktisch und methodisch:

  • auf die Bedürfnisse der Teilnehmer und des Marktes abgestimmt und berücksichtigen die Veränderungen durch die EOQ oder DGQ und etwaige Forderungen der Arbeitsagenturen
  • entsprechen dem neuesten Stand der Normen und Erkenntnissen in den Bereichen
    • Qualitätsmanagement (QM)
    • Wissensmanagement
    • Didaktik und Methodik in der Weiterbildung sowie
    • Umweltmanagement (UM), Arbeitssicherheit (AS) und Gesundheitsschutz (SGU), integrierte / integrierende Managementsysteme und
    • branchentypische Vorgehensweisen insbesondere aus der Gesundheitsversorgung gemäß SGB III, SGB V, SGB XI und QM-Richtlinie sowie aus dem Dienstleistungs- oder Produktionsbereich insbesondere Automotive.

Die QM-Themen werden in den Fernlehrgängen branchenübergreifend dargestellt und sind mit branchenspezifischen Beispielen der jeweiligen Branche (Produktion, Dienstleistung oder Gesundheitsversorgung, speziell aus Kliniken, Heimen und Arztpraxen) erläutert. Die ganzheitliche, umfassende Sichtweise einer Organisation und die Integration aller Managementaspekte (QM, UM, AS usw.) sowie der einzuhaltenden Gesetze (auch generic Management genannt) werden hervorgehoben. Das Ziel der hohen Vermittelbarkeit der CQa-Lehrgangsteilnehmer wird jedes Jahr mit einer Vermittlungsquote der AZAV-Teilnehmer von derzeit mehr als 90% erzielt, was ein Beweis der hohen Praxistauglichkeit des CQa-Angebotes darstellt.

Die Corporate Quality Akademie (CQa) versteht sich als leistungsfördernder Partner in der Aus- und Weiterbildung im Bereich des Managementwissens. Sie richtet sich mit ihrem Angebot sowohl an Unternehmen, die ihre Zukunft durch Schulungen der Mitarbeiter zu qualitätsbewusstem und zielorientiertem Handeln unternehmerisch gestalten wollen, als auch an Einzelinteressenten, die durch zusätzliche Qualifizierung ihren Arbeitsplatz sichern bzw. sich beruflich weiter entwickeln wollen.

Die Inhalte der CQa-Lehrgänge entsprechen dem Ausbildungskonzept (competence specification 9000) der EOQ (european organization for quality) und sind auf die Prüfungsthemen der QM-Personalzertifizierer abgestimmt. QM-CQa-Absolventen erfüllen im Hinblick auf die erforderliche Ausbildung die Zulassungsvoraussetzung für die DGQ/EOQ Qualitätsmanager Zertifizierung und können bei der DGQ (Deutsche Gesellschaft für Qualität) Personalzertifizierung die Zulassung zur Prüfung/Zertifizierung beantragen.

Das Kollegium der Akademie setzt sich aus Fachleuten der unterschiedlichsten Disziplinen zusammen. Die Kompetenz des CQa-Teams begründet sich in den Fähigkeiten seiner Mitglieder und der jahrzehntelangen Erfahrung im Qualitätsmanagement (QM) sowie in der Aus- und Weiterbildung. Die vom CQa-Team verfassten Texte werden für die Verwendung als Fernlehrheft durch ein in der Erwachsenenbildung erfahrenes Redaktionsteam nach modernsten didaktischen Gesichtspunkten überarbeitet. Die Tutoren, Telelehrer, Korrektoren und Dozenten sind ausgebildete Qualitätsbeauftragte, Qualitätsmanager und QM-Auditoren.

Frau Pospiech, Inhaber und pädagogischer Leiter des Fernlehrinstitutes CQa, ist Qualitätsmanager und QM-Auditor und verfügt über praktische Erfahrungen im Qualitätsmanagement aus Tätigkeiten in der Industrie und als Berater für QM, UM (Umweltmanagement) und IMS (integrierte Managementsysteme) und als QM-Auditleiter für Zertifizierungsorganisationen. Ihre Fähigkeit, ein Weiterbildungsinstitut zu leiten, ist begründet in der langjährigen Praxis in der Erwachsenenbildung als Lehrbeauftragter, als Dozent und Trainer (für verschiedene Institutionen wie der DGQ), als Lehrgangsautor speziell für Inhouse Schulungen sowie als Lehrgangsleiter und Autor von Veröffentlichungen und Lehrgangsmaterialien.

Frau Pospiech war von 2005 bis 2007 als aktiver Assessor für den deutschen Qualitätspreis (Ludwig Erhard Preis) tätig. Sie hat maßgeblich an der Herausgabe des fernschulspezifischen Standards PAS 1037 specification for distance learning providers mitgewirkt aus dem die internationale Weiterbildungsnorm DIN ISO 29990 hervorgegangen ist.