Gefährdungsbeurteilung (Arbeitssicherheit)

Ausgangssituation: Aufgrund der gesetzlichen Forderungen zum Arbeitsschutz sind Sie als Unternehmer/Firma verpflichtet Gefährdungsbeurteilungen durchzuführen, um so Ihren betrieblichen Arbeitsschutz bewerten und verbessern zu können. Eine Gefährdungsbeurteilung wird als angemessen bzw. rechtskonform angesehen, wenn sowohl der Arbeitgeber(§§ 3–14 ArbSchG) als auch die Beschäftigten (§§ 15–17 ArbSchG) in den Gesamtprozess der Gefährdungsbeurteilung einbezogen werden.

Wir unterstützen Sie umfassend in allen Schritten der Gefährdungsbeurteilung:

  • Vorbereiten der Gefährdungsbeurteilung,
  • Ermitteln der Gefährdungen,
  • Beurteilen der Gefährdungen,
  • Festlegen konkreter Arbeitsschutzmaßnahmen,
  • Durchführen der Maßnahmen,
  • Überprüfen der Durchführung und der Wirksamkeit der Maßnahmen und
  • Fortschreiben der Gefährdungsbeurteilung.